Grossmarkt 8

Das Warenwirtschaftssystem wurde in enger Zusammenarbeit mit renommierten Firmen des Münchner Großmarktes aus dem Programm “Großmarkt-Win” und dem Vorgänger “Großmarkt-PC” (seit 1978 an den Großmärkten München, Nürnberg und Stuttgart erfolgreich im Einsatz) weiterentwickelt.

Features im Überblick

Automatischer E-Mail Versand

Rechnungen können automatisiert über den Stapeldruck versendet werden.

Lagerbestand

Der aktuelle Lagerbestand wird automatisch aus dem Wareneingang und dem Rechnungsausgang ermittelt.

Stapeldruck

Rechnungen und Lieferscheine des Rechnungsausgangs können über den Stapeldruck z.B. am Ende des Tages ausgedruckt werden. Ebenso ist ein Nachdruck möglich.

Wareneingang

Erfassen von Bestellungen und Lieferungen. Umwandlung in Rechnungen oder Kommissionrechnungen. Separate Verbuchung von Kosten im Einkauf.

Rechnungsausgang

Erfassen von Lieferungen und erstellen von Angeboten und Rechnungen. Rechnungen können als Bar- oder Kreditrechnungen verbucht werden. Weiterhin gibt es die Möglichkeit Sammelrechnungen zu erstellen.

Belegarchiv

Im Belegarchiv wird automatisiert vor dem Druck eines Lieferscheins, einer Rechnung, einer Kassenliste, etc. eine Kopie in digitaler Form hinterlegt. Mit Hilfe eines Viewers kann das Belegarchiv dazu verwendet werden, z.B. einer Firmenprüfung schnell alle Rechnungen eines Jahres zu übergeben.

Pfandverwaltung

Pfand kann bei Artikeln hinterlegt werden, und automatisch anhand der Artikelmenge der Pfandpreis berechnet werden. Es gibt eine Statistik über die allgemeinen Pfandbewegungen, jedoch kann man auch bei den einzelnen Kunden und Lieferanten sehen, wie viel Pfand sie erhalten und zurückgegeben haben. Eine Kennzeichnung eines Pfandartikels als DSD-Artikel (=Duales System Deutschland = "Grüner Punkt") kann individuell vorgenommen und zentral ausgewertet werden.

Stammdatenverwaltung

In den Stammdaten können Kunden und Lieferanten angelegt werden. Es ist auch möglich bei Kunden einen separaten Rechnungsempfänger zu hinterlegen - z.B. bei einer Filiale einer Kette, so dass bei Lieferscheinen die Filiale, bei Rechnungen aber automatisch die Zentrale gedruckt wird. Wiederkehrende Konditionen können hier ebenso hinterlegt werden, so dass es nicht notwendig ist, diese bei jeder Rechnung separat hinzuzufügen.

Das Programm

Das Programm “Großmarkt 8.0” ist ein Warenwirtschaftsprogramm.

Es wurde in enger Zusammenarbeit mit renommierten Firmen des Münchner Großmarktes aus dem Programm “Großmarkt-Win” und dem Vorgänger “Großmarkt-PC” (seit 1978 an den Großmärkten München, Nürnberg und Stuttgart erfolgreich im Einsatz) weiterentwickelt.
Wichtigstes Ziel war die Umsetzung praxiserprobter Organisation in modernste EDV-Technik, um mit minimalen Aufwand für Bedienung und Datenerfassung umfangreiche und vollständige Informationen über die Bereiche

  • Einkauf
  • Verkauf
  • Lagerbestand
  • Offene Posten
  • Pfandwesen
  • Erfolgsrechnung
  • Kunden- und Lieferantenstatus

zu erhalten.

 

Kundenanlage

Das Kundenmenü öffnest Du mit “STRG+K”. Einen neuen Kunden legst Du mit “F9” an.

Debitoren als auch Kreditoren können unter einer Adresse erfasst werden. Die Zuordnung erfolgt durch einen eindeutigen Matchcode.

Buchung durchführen

Unter Kontenabrechnung – Buchen (STRG+F2) findest Du die Möglichkeit Rechnungen auszubuchen.

Hierüber steuerst Du Deine Rechnungen/Offenen Posten und etwaige weitere Buchungen, welche Du anschließen über den Buchungsexport an Datev übertragen kannst.

Konditionen anlegen

Im Menü Stammdaten – Konditionsarten kannst Du bspw. Entsorgungskosten, Rückvergütungen, Bonus, usw. hinterlegen, welche auf Rechnungen abgezogen werden sollen.
 
Die Konditionsarten können sowohl individuell bei Kunden/Lieferanten verwendet werden oder auch als feste Kondition beim Kunden/Lieferanten hinterlegt werden.

Kalkuliere deine Kosten - ganz unverbindlich!

 

Interesse geweckt?

Vereinbare jetzt mit uns einen unverbindlichen Demotermin.